Spielberichte

 

Enttäuschende, aber verdiente Niederlage

 

Durch Verletzungs-Krankheits- und anderer wichtiger Terminepech fuhr man mit knappen 7 Mann zum Spiel nach Etzweiler.

 

Dies legte sich leider auch sehr stark auf das Spiel nieder. So konnte man sich in der ersten Halbzeit noch gut halten und ließ nicht sonderlich viel anbrennen, aber wurde erneut durch einen Standard bezwungen. Das zweite Tor fiel durch einen Absprachefehler in der Abwehr. So stand es zur Halbzeit mitunter aber verdient 2:0 für den Gegner, da uns das Spiel nach vorne fehlte und nur wenige Chancen erspielt wurden.

 

Die zweite Halbzeit war aber dann eine kleine Katastrophe. So hat der Trainer, nach einem 3:0 Rückstand, versucht das Spiel nach vorne etwas mehr zu unterstützen und stellte die Mannschaft etwas um. Dies erwirtschaftete zwar 3-4 gute Torchancen, aber leider keinen Erfolg. Im Gegenteil, die Umstellung hat der Mannschaft in der Defensive gar nicht gut getan. So wurde man noch durch 3 schnelle Konter ausgespielt und lag letztendlich mit 6:0 hinten. Man kann nur einen besonders hervorheben, unseren Torwart Eric! Der hier eine noch höhere Niederlage mit starken Paraden abwendete! Das Spiel verlor man im Gegensatz zu Elsdorf verdient. Auch die Höhe ist angesichts der vielen Chancen in Ordnung. Einen Treffer hätte man uns durch die 3-4 guten Torchancen auch zusprechen können, aber der Torwart und der Pfosten waren hier immer im weg. Aber angesichts der knappen Besetzung ist so eine Niederlage durchaus hinnehmbar. Wie man aus dem Hinspielergebnis entnehmen kann, ist dieser Gegner, wenn man auf alle Spieler zurückgreifen kann, durchaus bezwingbar!

 

 

Christoph Schmitz, 30. November 2014

 


Eine äußerst unglückliche Niederlage im Dauerregen


Das Spiel gegen Elsdorf verlief nicht nur wetterbedingt sehr unglücklich ab. In der ersten Halbzeit war der SC Glessen die klar bessere Mannschaft. Man ließ selber nur 1-2 Torchancen zu und hatte selber um die 10 klaren Torchancen, die aber alle nicht zum Erfolg führten! So wurde 4 mal bei einem 1gegen1 mit dem Torwart dieser angeschossen, oder die Latte und der Pfosten waren im Weg. So kam man nicht über ein 0:0 zur Halbzeitpause hinweg. Wie man so oft im Fußball sagt, "Wenn man die Überlegenheit und die eigenen, vielen, klaren Chancen nicht nutzt, bekommt man dann selber einen rein". Und so war es dann auch. Man lag auf einmal durch zwei Standards mit 2:0 hinten. So verloren die Spieler leider etwas die Spiellust und verloren sich in einem Trott mit nur noch 2-3 Chancen, die aber auch nicht zum ersehnten Tor führten.


Letztendlich bekam durch eine Unordnung in der Defensive den dritten Gegentreffer und konnte mit dem lange überfälligen 3:1 Anschlusstreffer nur kurzzeitig Euphorie wecken. Denn zum Schluss hin bekam man nach einem Handspiel noch einen weiteren Standard in das eigene Tor getreten und lag 4:1 hinten. Das 4:2 in den letzten 7 Minuten brachte noch einmal die Spielfreude im Team zurück, kam aber leider deutlich zu spät. So verlor man das Spiel durch 3 Standards in einer 10-minütigen Unkonzentriertheit. Der Spruch bewahrheitete sich somit. Hätte man auch nur 2 der unzähligen Chancen in der ersten Halbzeit gemacht, wäre das Spiel hier sicherlich anders verlaufen.


Christoph Schmitz, 30. November 2014


Sehr starke Team-Leistung!

Vor dem Spiel mussten sich die Spieler erst einmal zurecht finden mit den Platzverhältnissen. Die gewohnte Asche wurde durch einen relativen hohen Rasenplatz ausgetauscht. Dies hinderte eine sehr engagierte Mannschaft jedoch nicht daran, direkt Vollgas zu geben und so hat Lucian in den ersten Minuten schon mit zwei Treffern einen 2:0 Vorsprung herausgeholt. Die Mannschaft spielte, sehr zur Freude des Trainers, einen schönen, zügigen Passfußball und ließ auch hinten im Grunde nichts zu. Sie hatten sich schnell an die Platzverhältnisse gewöhnt und ließen den Ball rollen. Später schossen Lasse (3:0), Tim (4:0) und Kian (5:0) uns zu dem wunderbaren 5:0 Pausenstand. Nach der Pause gelang Lenny auch sein erster Saisontreffer zum 6:0. Es freute uns besonders, dass keine egoistische Spielweise herrschte und so auch unterschiedliche Spieler Tore schossen. An diesem Spieltag passte es einfach. Hinten stand man bis auf eine Situation sehr sicher und gelang den Gegnern nur ein Treffer zum 6:1. Später wurde noch einmal kräftig durchgewechselt, da einige Spieler leicht angeschlagen waren durch vorhergegangene Erkältungen. Tim gelang zuletzt noch ein Doppelpack (7:1 + 8:1) und kurz vor Schluss verwandelte Lucian noch den Endtreffer zum 9:1. Auf diesem Spiel kann man sehr gut aufbauen. Die Einstellung stimmte und den Spielwillen, der bei 1-2 Spielern die letzten beiden Spiele fehlte konnte man wieder erkennen.
Nun heißt es gegen das stark gesartete, jedoch zuletzt schwächelnde, Elsdorf in zwei Wochen die Punkte einzuholen. Wenn die Mannschaft solch eine Leistung, wie heute zeigt, ist da sicherlich was zu holen! Man kann nur hoffen und darauf hin trainieren, das zweite werden wir sicherlich!


Christoph Schmitz, 13. November 2014



Das Hinspielergebnis konnte nicht verbessert werden

Leider gelang es unser Mannschaft nicht, das sehr unglückliche Unentschieden aus dem Hinspiel zu topen. Die Erste Halbzeit verlief sehr durchwachsen und so konnte man leider nur mit einem 2:0 Rückstand in die Pause gehen. Zwei starke Spieler von Niederaußem schafften es immer wieder Bälle im Mittelfeld anzufangen und die Gegenangriffe zu starten.
Nach Umstellungen und erneuter Aufmunterung der Spieler, verlief die zweite Halbzeit schon wesentlich besser und wir hatten äußerst viele Torchancen, die alleine durch einen sehr starken Niederaußemer Keeper verhindert werden konnten. Letztendlich schafften wir es jedoch trotzdem auf ein 2:1 zu verkürzen. Als es zum Ende des Spiels darum ging noch ein Unentschieden einzufangen wurde natürlich offensiv ausgerichtet und so stand man hinten zu offen und bekam kurz vor Schluss noch den 1:3 Endtreffer.
Auf die zweite Halbzeit wird nun aufgebaut und so hoffen wir im nächsten Spiel, gegen das Schlusslicht Berrendorf, wieder mit 3 Punkten nach Hause fahren zu können.


Christoph Schmitz, 08. November 2014


 

Testspiel gegen Frechen 20

 

Aufgrund der Ferien und spielfrei-bedingten längeren Pause hatten wir uns entschlossen mit Frechen 20 ein Freundschaftsspiel auszutragen.


Dies war eine gute Möglichkeit verschiedene Spieler auf verschiedenen Positionen zu testen. Dennoch wollten wir zunächst die "eingespielte Stammelf" gegen den recht unbekannten Gegner testen. So gelang es auch in der ersten Halbzeit eine relativ schnelle 2:0 Führung zu erzielen. Dieses Ergebnis wurde auch trotz einigem Ausprobierens in die Halbzeit gebracht.


Zur zweiten Halbzeit begannen wir erneut mit der erfahrenen Elf und erzielten so eine 3:0 Führung. Nun ließen wir weiter rotieren und eine zwischenzeitliche Unordnung ließ die Gäste auf 3:3 herankommen. Die Spieler kamen teilweise (vor allem im Mittelfeld) nicht mit ihrer neuen Aufgabe zurecht, aber genau das wollten wir ja auch testen.
Letztendlich schoss Tim uns dann kurz vor Schluss zum 4:3 Sieg.


Aus dem Spiel konnte viel gelernt werden und dementsprechend wird nun auch das Training daran etwas angepasst. Ziel des Spiels also zu 100% erfüllt und dass auch noch ein Sieg dabei heraus sprang ist noch umso schöner.


Jetzt heißt es, sich wieder auf die Meisterschaft zu konzentrieren und am Donnerstag gegen Niederaußem das Hinspiel-Ergebnis zu verbessern.

 

Christoph Schmitz, 30. Oktober 2014

 

 

Heimsieg gegen den FC GW Etzweiler

 

Das Spiel gegen GW Etzweiler konnte gut begonnen werden, so gelang Lasse auch in der rund 10. Minute der 1:0 Führungstreffer. Etzweiler hielt jedoch anfangs noch sehr gut dagegen und konnte auch auf ein 1:1, durch einen langen hohen ball, der von der hinten eigentlich zur Klärung angedacht war, treffen. Unsere Mannschaft ließ sich jedoch nicht davon beeindrucken und so kam es noch vor der Pause aufgrund von starkem pressings durch Glessen zu dem 2:1 Pausenstand-Treffer durch ein Eigentor des Gegners. Die erste Halbzeit war durchwachsen und wir hatten zwar Chancen, jedoch fehlten noch etwas die Ideen und die richtige Entschlossenheit um mehr daraus zu schlagen.

 

Das änderte sich in der zweiten Halbzeit. Glessen überzeugte mit guter Abwehrleistung gefolgt von viel Laufbereitschaft im Mittelfeld. So fiel zwar das erste Tor der zweiten Halbzeit durch einen Handelfmeter von Tim erst in der Mitte der zweiten Hälfte, ließ aber das Spiel nach vorne noch weiter aufleben und die zwei letzten Treffer von Lasse folgten ziemlich zeitnah. Sie entstanden aus sehr schönen Kombinationen zwischen Tim, Lucian und Lasse. Endstand: 5-1 für Glessen!


Wir können uns somit mit einem sehr guten Spiel und einer sehenswerten Leistung aus der Hinrunde verabschieden. Wir sind gespannt, blicken aber sehr zuversichtlich zur Rückrunde. Unser Ziel ist es mindestens 2 Punkte mehr zu holen als in der Hinrunde, und das ist mit der Mannschaft, wenn wir bei jedem Spiel auf alle zurückgreifen können, sehr machbar!

 

Christoph Schmitz, 29. September 2014

 

 
Knappe Kiste im Topspiel
 
Vor dem Spiel war uns schon bewusst, dass es nicht einfach werden würde. So freute es uns umsomehr, dass wir fast in Bestbesetzung antreten konnten, lediglich ein Spieler war leicht angeschlagen.
 
In der ersten Halbzeit wurde unsere Einschätzung bestätigt. Elsdorf hatte mehr Spielanteile und auch zwei sehr gute Chancen, so viel auch das 1:0 verdient für Elsdorf. Glessen ließ aber den Kopf nicht hängen und so konnten wir auf ein 1:1 verkürzen, letztendlich auch mit Zunahme der Spielminuten verdient. Unsere Abwehr stand hinten bis auf kleinere Dinge sehr sicher und hat Elsdorf nicht viel Raum für Möglichkeiten gegeben. So verabschiedete man sich zur Pause mit einem sehr gerechten 1:1.
 
In der Pause wurden die Spieler noch einmal richtig eingeheizt und es wurde etwas umgestellt.
 
Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit waren nun komplett vom SC Glessen dominiert. Alleine 4 100%-ige Chancen eines Spielers zeigten die Dominanz, jedoch gelang es nicht den Ball ins Tor zu befördern. 3x Aluminum zählt leider auch nicht als Tor, außerdem verhinderte der gegnerische Torwart mit Glanzleistungen leider unsere Führung. Die restlichen 15 Minuten des Spiels war es wieder ein munteres Hin&Her, wir hatten noch leichtes Verletzungspech, sodass in einer kurzen Unordnung dann zum 2:1 Endstand durch Elsdorf getroffen wurde.
 

Letztendlich war es ein spannendes Spiel. Nach der ersten Halbzeit wäre der Endstand gerecht. Jedoch nicht nach der starken Anfangsphase der zweiten Halbzeit. Hier war deutlich mehr drin und so geht man dann doch enttäuscht aus dem Spiel. Aber es gibt noch eine Rückrunde! Wenn dann auf die Leistung der zweiten Halbzeit aufgebaut werden kann, wird es definintiv einen Glessener Sieg geben! Jetzt heißt es einen Sieg am nächsten Samstag gegen Etzweiler einzufahren, damit man am Gruppenersten Elsdorf noch dranbleibt!

 

Christoph Schmitz, 22. September 2014

 

 

Geglückte Heimspielpremiere

 

Nach dem gestrigen sehr unglücklichen 4:4 Unentschieden gegen Niederaußem lautete heute die Devise: Sieg! Dem kamen wir auch gut nach und gewannen so das Spiel verdient mit 4:0.

 

In den ersten Minuten hatte Glessen schon 1-2 gute Chancen bis Tim dann in der 16. Minute endlich zum 1:0 traf. Lasse schoss später in der ersten Halbzeit noch 2 Tore, wobei ein sehr schönes Tor (ein Schuss in den Winkel) dabei waren. So stand es zur Halbzeit 3:0.

 

Die zweite Halbzeit wurde dann dazu genutzt etwas zu experimentieren für das nächste sogar sehr wichtige Spiel gegen den aktuellen Tabellen ersten Elsdorf. Jedoch freute es uns dadurch umso mehr, dass Arnaud noch zum 4:0 Endstand durch ein schönes Tor aus spitzen Winkel traf. Dem Gegner ließen wir insgesamt nur zwei-drei Chancen zu und sind so zufrieden mit dem Ergebnis, jedoch sah man auch noch einige Stellen, die noch verbessert werden müssen, vor allem, gegen die Elsdorfer Mannschaft am Donnerstag, die wir als stärker einschätzen. Das wird eine schwierige Angelegenheit, die aber durchaus auch machbar ist, so gab es bei bisherigen Aufeinandertreffen von Glessen und Elsdorf ein munteres hin und her in Gewinnern und momentan scheint es, dass wir die Bestbestzung auffahren können.

 

Christoph Schmitz, 16. September 2014

 

Saison 2013 / 2014

 

Hallenturnier in Niederaußem

 

Am Samstag vor Weihnachten stand für unsere F-Junioren noch einmal ein Hallenturnier auf dem Programm. Zum Abschluss der Hinrunde hatte der SV Erftstolz aus Niederaußem eingeladen. 

 

Das Turnier begann in aller Herrgottsfrüh, und wir hatten auch noch die Ehre das Eröffnungsspiel gegen Niederaußem bestreiten "zu dürfen". 

 

Nachdem man den Start in das Spiel verschlafen hatte und auch früh in Rückstand geriet, kämpften sich die Schwarz-Gelben in die Partie hinein. Zunehmend mehr Spielanteile waren der Lohn der Arbeit. Nach einem clever ausgeführten indirekten Freistoß von Tim hämmerte Lasse den Ball humorlos unter die Latte. Ein Tor der Kategorie "kann man mal so machen".

 

Der erste Punkt war eingefahren, optimistisch ging es demzufolge in das zweite Spiel, gegen den wohl schwächsten Gruppengegner: Fortuna Oberaußem. Das Spiel kann man so zusammenfassen: Rund 75 % Ballbesitz für Glessen, zirka 5-0 Torschüsse zugunsten von uns, und doch ganz ganz unglücklich durch ein Eigentor (ein verünglückter Steilpass wurde abgefälscht und kullerte ins Tor) verloren. Der gegnerische Trainer wusste den Sieg nach dem Spiel einzuordnen: "Ein mehr als glückliche Sieg, das Spiel hätte auch anders ausgehen können." Dem ist nichts mehr hinzu zufügen. Der Ergebnissport Fußball kann manchmal ja so grausam sein!

 

Dennoch war vor dem letzten Gruppenspiel gegen den Podolski-Club aus Bergheim der zweite Platz in der Gruppe A noch drin, wir mussten einfach nur gewinnen...

Aber wie sagt man so schön? Wenn man kein Glück hat, kommt meistens auch noch Pech dazu! In den ersten Minuten sahen die mitgereisten Fans eine ausgeglichene Partie, vielleicht mit leichen Vorteilen für den FC Bergheim 2000. Dann eine kuriose Szene: Wir klären den Ball auf die Tribüne, ein Schokoladen-Nikolaus wird getroffen und fällt auf das Spielfeld. Der Schiedsrichter unterbricht die Partie, und der Schokoladen-Nikolaus steht im Mittelpunkt der gesamten Glessener Mannschaft. Ohne das es einer mitbekommen hat (inkl. dem Trainer), ging das Spiel dann aber wohl weiter, Bergheim nutzte die vorhandene Unordnung in unserer Defensive und netzte zum 1-0 ein. Danach hingen auf Glessener Seite die Köpfe tief, Niemand glaubte mehr an zwei Tore binnen weniger Minuten. Zu allem Überfluss schossen wir unser zweites Eigentor am Tag in den Schlusssekunden. 

 

Fazit: Insgesamt eine spielerisch ordentliche Leistung! In der ein oder anderen Situation fehlt noch die Cleverness, an denen das Trainergespann Christoph/Simon aber sicherlich im neuen Jahr weiter dran arbeiten wird!

 

Euer Aushilfstrainer Tobias ;-)

 

Tobias Jakumeit, 21. Dezember 2013

 

 

Turnier in Elsdorf

 

Wir starteten das Turnier mit hohen Erwartungen, da wir die letzten beiden Aufeinandertreffen gegen die Mannschaften jeweils für uns entscheiden konnten. Doch so kam es dann nicht.

Das erste Spiel gegen Elsdorf verloren wir knapp mit 2:1. Die Mannschaft zeigte nicht die Laufbereitschaft der letzten Spiele und dies wurde auch direkt bestraft. Der Gegner hatte zu viel Raum und so konnte das Tor von Lasse auch nicht zur erhofften Wende führen, da man schon kurz vor Ende stand.

 

Das zweite Spiel verlor man auch 5:3 gegen Glesch-Paffendorf. In den ersten 8 Minuten bekam man 3 Tore. Als die Trainer dann umstellten und die Mannschaft noch einmal Gas gab kam man durch drei Tore von Tim wieder fast an den Ausgleich heran. Jedoch stand man dann hinten zu offen und hat sich das 5 Gegentor gefangen. Sehr unglücklich, aber man hat gemerkt, dass die Mannschaft kämpfen kann und sich auch mit starken Gegner messen kann, wenn sie genug Einsatz zeig. Dass dies dann auch über die ganze Spielzeit der Fall ist, dafür werden die Trainer weiterhin mit den Spielern arbeiten.

 

So verabschiedet man sich in die Winterpause und hofft auf eine gute Rückrunde!

 

Christoph Schmitz, 09. Dezember 2013

 

 

Heimturnier

 

Nach der sehr guten Leistung der letzten Wochen, waren die Erwartungen sehr groß.

Das erste Spiel gegen den SV Weiden verlor man jedoch leider mit 2:0. Dies ging jedoch völlig in Ordnung, da diese mit einer weit aus besseren Formation antraten, als erst vor zwei Wochen noch. Wir liefen längere Zeit einem 1:0 hinterher. Trafen drei mal das Aluminium! Aber der Ball wollte nicht reingehen! Letztendlich hat man dann hinten auf gemacht um das Tor endlich zu schießen und holte sich dann ein Kontertor ein. Sehr Schade, aber die Mannschaft ließ die Köpfe nicht hängen.

Im zweiten Spiel zeigten sie ihre Klasse! Man gewann gegen eine sehr starke Quadrather Mannschaft mit 2:1! Die beiden Tore für uns schoss Lasse. Es war ein hitziges Duell gegen eine, wie auch Weiden, komplette 2005 geborene Mannschaft.

Die Trainer und Eltern, sowie Spieler selber sind sehr zufrieden und hoffen jetzt auf nächste Woche! Mit der Leistung der letzten Turniere hofft man hier auf eine weitere gute Leistung und eventuell sogar mal einen Turniersieg.

 

Christoph Schmitz, 24. November 2013

 

 

Turnier in Pulheim

 

Nach längerer Zeit mit immer weiterem Erfolg, konnte die Mannschaft endlich mit einem richtigen Erfolgserlebnis nach Hause fahren! Sie gewann verdient mit 1:0 gegen Glesch-Paffendorf. Man hatte viele Chancen und kurz vor Schluss gelang durch Tim dann endlich der Siegtreffer! Die Abwehr zeigte abermals eine sehr solide Leistung und belohnte sich mit einem zu-null-Spiel. Man merkt deutlich, dass Trainer und Mannschaft hart gearbeitet haben und alle beteiligten hoffen dies über die zwei letzten Turniere der kommenden Wochen noch auszubauen! Im zweiten Spiel verlor man jedoch unglücklich 2:0 gegen den Pulheimer SC. Hier muss man besonders unseren Torwart Eric loben, der einige Bälle äußerst stark gehalten hat! Aber alles in allem eine super Leistung von allen Spielern in beiden Spielen! Man hatten sogar selber ein paar gute Tor-Chancen gegen die über die ganze Saison hinweg schon sehr starke Pulheimer. So verlor man noch zu Anfang der Saison deutlich höher. Trainer und Spieler sind zufrieden und hoffen nun auf weitere Spiele mit solch einem Einsatz und Laufbereitschaft!

 

Christoph Schmitz, 18. November 2013

 

 

Turnier in Kaster-Königshoven

 

Das Turnier in Kaster Königshoven war trotz zweier Niederlagen keine verschenkte Zeit! Man hat sehr gut sehen können, dass das Team immer weiter an sich arbeitet und besser wird! Trotz des Ausfalls eines Schlüsselspielers war eine sehr gute Partie gegen den SV Weiden dabei. Man musste sich leider unglücklich mit 0:1 geschlagen geben, obwohl man selber die spielbestimmende Mannschaft war. Zwei 100%tige Chancen wurden leider nicht genutzt. Aber auf dieser Leistung lässt sich gut aufbauen und vor allem die Abwehrleistung hat den Trainer sehr erfreut. Man konnte den Erfolg des Trainigsschwerpunktes auf Defensivverhalten klar und erfreulich erkennen.

Das zweite Spiel verlor man jedoch deutlich mit 6:1 gegen den Turniersieger, wobei man zwischenzeitlich sehr gut mit dem Gegner mithalten konnte. Es hat jedoch an nötigem Druck im Mittelfeld und Aktionen nach Vorne gefehlt. Diese werden nun in den nächsten Trainingseinheiten weiter einstudiert. 

 

Christoph Schmitz, 09. November 2013

 

Saison 2012/2013

 

2. Spieltag gegen Vikt. Gruhlwerk

 

Die F2 konnte leider nicht an die Trainingsleistung anknüpfen und wurde von dem erheblich stärkeren Gegner mit 17:0 besiegt. Trotz hoher Spieleranzahl-Überlegenheit hat man nicht in das Spiel gefunden und wurde so peinlich hoch bestraft. Jedoch wird jetzt im Training stark weiter gearbeitet um die spieleriche Leistung und den Willen zu stärken!

 

21. März 2013, Christoph Schmitz


 

1. Spieltag in der Rückrunde 2013


SC Glessen : SC 08 Elsdorf 2:1

 

Heute stand das erste Rückrundenspiel für die F2 des SC Glessen an.
Der Gegner war der SC 08 Elsorf und Anstoß war pünktlich um 12:45.

Von der Enttäuschung im letzten Tunier in Hürth war wenig zu sehen, denn unsere Jungs kamen sehr gut ins Spiel.
Frühes Pressing und eine stabile Abwehr führten durch die erste Halbzeit.
Und dann passierte, was wir uns schon seit September wünschten...die F2 des SC Glessen ging hoch verdient mit 1:0 durch einen Fernschuss von Justus in Führung.


Mit dem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit.


Nach dem Wechsel gaben die Elsdorfer deutlich mehr Gas und konnten so nach 10 Minuten, nicht ganz unverdient, nach einem Solo ausgleichen.
Doch dann kamen wir nochmal ins Spiel zurück und kurz vor Schluss gelang Justus durch einen perfekten Freistoß sein zweites Tor am heutigen Tag und damit war der erste Sieg in der Saison perfekt!!!

 

Weiter so Jungs :)

 

11. März 2013, Simon Dickmann

 

 

 

Unsere nächsten Spiele:

 

Hier geht es zu allen Begegnungen unserer Mannschaften:

  

 

Folge uns auf Facebook und Instagram oder schreibe uns eine E-Mail.

Klick einfach auf die Buttons.