Spielberichte

Spiel gegen Glesch-Paffendorf

 

Lange gab es keinen Spielbericht mehr, was ich zu entschuldigen bitte da es ein wenig chaotisch war und auch so mehr wichtigere Dinge gab als Spielberichte.

 

Kurz zusammengefasst, die letzten Wochen waren nicht so erfolgreich. Heute hatten wir ein Spiel gegen Glesch Paffendorf. Das Spiel bekannt gut als Mathis in der 4 min sich den Ball holte, schön auf Eric nach außen spielte und schließlich den Abpraller nach Jannis B. Abschluss wieder selbst verwertete. Glessen hatte das Spiel im Griff konnte seine guten Chancen allerdings nicht nutzen ; Jannis H. In der 9min knapp vorbei, Max und Adrian in der 17min mit zweimal Alupech. In der 26 dann endlich das 2:0 durch Adrian nach Vorarbeiten Mathis. Dann war Halbzeit.

 

Die zweite Halbzeit startete schlecht mit einem Eigentor von Julian. Danach spielte Glessen jedoch weiter und ließ die Köpfe nicht hängen, so kam es zu 2 Chancen von Mathis und Adrian in der 41 und 43min. Kurz darauf spielte Jannis B. einen super Ball in den Lauf von Mathis der im Nachschuss dann sein 2 Tor erzielte. Glesch Paffendorf  gab sich allerdings auch nicht auf und kam zu einer Chance kurz nach dem 3:1, diese vereitelte Ersatztorhüter Luca allerdings stark. Danach passierte nichts mehr großartiges und endlich haben die Jungs wiedermal gewonnen.

 

Besonderes zu erwähnen sind noch Lars, der wiedermal alle gegnerischen Angreifer verzweifeln lies und Jannis H. der versuchte jede Lücke zu schließen und sich auch offensiv mit einzubinden. Fazit: endlich wieder ein Sieg, aber endlich auch mal zwei Halbzeiten wo alle 110% geben.

 

Paul Linnartz, 15. Mai 2017

Spielberichte, Spielberichte, Spielberichte...

 

Es gibt mal wieder aufgrund stressiger Wochen mehrere Spielbericht ein einem. Zuerst das Spiel gegen Bergheim 2000 2. In der ersten Halbzeit hatten wir schon ein deutliches Chancenplus, aber wir ließen zu viele davon ungenutzt. Zusätzlich wurden wir einmal für eine Unkonzentriertheit bestraft, sodass es nach Toren von Louis und Adrian 2:1 in die Halbzeit ging. In der zweiten Halbzeit erspielten wir uns dann zwar nicht mehr so viele Chancen, aber nutzen diese effektiver. So kam es nach Toren von Jannis B. (2), Adrian und Mathis zum verdienten Endstand von 6:1.

 

In zweiten Spiel in letzter Zeit kam es zum Nachbarschaftsduell mit Fliesteden. Die erste Halbzeit war eine, wenn nicht sogar die beste die die Jungs aus Glessen in letzter Zeit hatten. Es ging nach starker Defensivarbeit und einem Solo von Adrian mit 1:0 für Glessen in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit zeigten sich leider zweimal die Anstrengungen aus der ersten Halbzeit in Unkonzentriertheiten, sodass Fliesteden am Ende 2:1 gewann. Dazu ist zu sagen, dass ein Unentschieden heute das fairste Ergebnis gewesen wäre, weil Glessen kaum was defensiv zu ließ, offensiv zu wenig Akzente setzen konnte und Fliesteden seine wenigen Möglichkeiten einfach nutzen konnte. 

 

Im letzten Spiel der vergangenen 3 Wochen mussten wir nach Lövenich Widdersdorf. Die Glessener Jungs legten stark los und es stand nach nichtmal 15min 5:0. Die Tore erzielten Max (Vorlage Adrian), Robin (Adrian), Eigentor (Adrian), Robin und nochmal Robin. In der zweiten Halbzeit wechselten wir Trainer auch etwas chaotisch, sodass der Spielfluss und die Abstimmung von Glessen darunter zu leiden hatte. Lövenich kam so aber auch durch Unkonzentriertheiten zu 4 Toren. Allerdings erzielten auch Ben, nach lehrbuchmäßiger Vorarbeit von Mathis und Adrian 2 Treffer für uns. Am Ende stand es dann 7:4. 

 

Zusammenfassend ist zu den drei Spielen zu sagen, dass wir zufrieden sind mit der Leistung aber wir leider mit 6 statt verdienten 7 Punkten aus diesen Spielen gehen.

 

Paul Linnartz, 07. Dezember 2016

 

Souveräner Auswärtssieg

 

Heute ging es Auswärts gegen Bedburg. Von Anfang an merkte man die Überlegenheit von uns und wir kamen zu vielen Chancen. In der ersten Halbzeit endete es so das wir 4mal Aluminium Pech hatten und ansonsten Mathis(Vorlage Jannis B.), Eric (Vorlage Fynn), Robin nach einem Solo und nochmal Robin nach Vorlage von Eric, den 4:0 Halbzeitstand herstellten.

 

Nach der Halbzeit kam Bedburg zu seiner einzigen Großchance, die der sonst beschäftigungslose David super entschärfte. Dieses Chance diente als eine Art "Wachmacher" für die Glessener Jungs und sie legten richtig los. In dieser Halbzeit hatten wir weniger Pech was sich deutlich zeigte in den Toren von Adrian(Vorlage Louis), Adrian(Vorlage Jannis B.), Julius nach einem Abpraller nach Adrian's Schuss nach einer Mathis Flanke, Jannis B.(Vorlage Mathis), Adrian aus einer unübersichtlichen Situation, Mathis und zum Abschluss nochmal Mathis nach einer Ecke von Bedburg mit einem super Solo von unserem Strafraum aus.

 

Am Ende stand es so hochverdient 11:0 für uns. Allerdings höchsten Respekt an Bedburg die größtenteils 2jahre jünger waren, sich nie vollkommen aufgegeben haben und sich der Aufgabe überhaupt gestellt haben. Zusammenfassend ist zu sagen das wir mit dem Spiel sehr zufrieden und stolz auf alle Jungs sind, aber beim nächsten Spiel geht es wieder mit 0:0 los.

 

Paul Linnartz, 05. November 2016

 

Derbysieg gegen GWB

 

Heute hatten wir nach der "Herbstpause" wieder unser erstes Spiel und es ging gegen unsere Nachbarn aus Brauweiler.

 

Von Anfang an waren wir das bestimmende Team und kamen durch ein Slapstick Tor von Julius zum 1:0. Allerdings war Brauweiler durch einige Konter gefährlich, sodass uns einmal die Latte vor dem Ausgleich rettete.

 

In der zweiten Halbzeit ging es erstmal so weiter wie bisher und durch einen super Spielzug und Lauf von Eric, der dann super zurücklegte auf Julius stand es 2:0. Das 3:0 fiel dann nach einem guten Ballgewinn durch Mathis und eine schöne Flanke von Julius durch Eric. Eric war es dann auch der durch einen super Sprint nach hinten einen Brauweiler Spieler frei vor dem Tor noch so stören konnte, dass dieser nur den Pfosten traf.

 

Einer der auffälligsten war heute auch noch Jannis B. der super Einsatz zeigte und das Spiel von der Zentrale aus lenkte. Die Defensive um Lars und David war zwischenzeitlich etwas wackelig aber machte schlussendlich ihre Sache ganz gut. Der Sieg geht auch in der Höhe heute verdient und wir freuen uns schon auf die nächsten Aufgaben.

 

Paul Linnartz, 29. Oktober 2016

Zusammenfassung der letzten Spiele

 

Leider habe ich als Trainer es versäumt in den letzten Wochen die Spielberichte zu verfassen, aber dafür kommt jetzt ein etwas längerer der die Wochen etwas zusammenfasst.

Das erste Spiel war zu gleich das letzte Spiel auf unserer alten Asche zuhause gegen Berzdorf, leider ging es 1:4 verloren. Einziger Torschütze wär Nils der den Ehrentreffer zum 1:4 machte.

Danach die Woche ging es nach Kleinkirch Troisdorf, wo wir das Spiel unnötig 3:6 verloren. Es fehlte in diesem Spiel keinesfalls an Qualität um den Gegner zu schlagen, Sonden die Einstellung und der Willen zu Siegen waren einfach nicht da. Bis auf eine kleine Aufholjagd am Ende des Spiels, wo die Jungs kurz ihr Können zeigten, war die Form an diesem Tag einfach nicht da. Die Tore schossen 2mal Adrian und einmal Robin.

Drittes Spiel beim Tabellenletzten in Liblar. Von Anfang an war klar wer die überlegene Mannschaft sein wird und am Ende wurde das Spiel auch in der Höhe verdient 8:3 gewonnen.

Herauszuheben ist das viele Chancen herausgespielt wurden sind, außerdem die Leistung von Nils in der Offensive, Robins Leistung als Manndecker in der zweiten Halbzeit und die neuendeckte Fähigkeit von Jannis H. der Einwürfe im Style von Pierre Womé macht. Die Tore schossen 4mal Nils, 3mal Adrian und einmal Eric.

Spiel 4, diesmal ging es zu unseren Nachbarn und Tabellenführern nach Brauweiler, wo das Spiel 2:8 verloren ging. Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit, wo alles fehlte und schief ging Stand es zur Halbzeit schon 0:6. In der zweiten Halbzeit zeigte unsere Mannschaft allerdings dann ihr anderes Gesicht, rannten, kämpften und kamen so zu einem zweite Halbzeitergebnis von 2:2. Die Tore schoss beide Adrian.

Spiel 5  in Berzdorf endete 3:3. Das erste mal in der Saison waren wir mit der ganzen Mannschaft zusammen bei einem Spiel. Schon früh in der ersten Minute und der vierten Minute lagen wir 2:0 vorne, doch dann durch zwei vermeidbare Tore stand es zur Halbzeit 2:2. Nach der Halbzeit machte Berzdorf dann auch noch das 2:3 aber am Ende kamen wir zum verdienten 3:3 Ausgleich, wie das Spiel dann auch zu Ende ging. Stark in diesem war Lars trotz einer kleiner Unkonzentriertheit, David der bei den Toren chancenlos war und die Defensivarbeit unserer Außenspieler Eric, Julius und Ben. Die Tore schossen Adrian und zweimal Nils.

So jetzt zum 6 und letzten Spiel in diesem Bericht. Das 5:5 in Ahrem, was zu gleich auch das letzte Saisonspiel war. Leider waren wir nur 9 Leute, sodass alle durchspielen mussten was die Leistung aber nochmal stärkt. Früh gingen wir durch Adrian in Führung, doch dann kam Ahrem schnell zu Tore, die teilweise zu verhindern gewesen wären. Allerdings steckten die Jungs des Sc Glessen nicht auf und kämpften sich bis zur Halbzeit auf 4:3 ran. Besonders stark war dabei die Kombination zum 4:2 über Eric die Adrian vollendete und auch das 4:3, ein schöner Schlenzer von Julius über den Riesen Keeper von Ahrem war sehenswert.  Nach der Halbzeit spielten wir weiter toll und Adrian machte mit starken Einsatz das 4:4 und das 5:4. Leider gab es dann nur Gelb für den Torhüter von Ahrem nach einer klaren Notbremse gegen Adrian, sodass uns eine bessere Ausgangslage verwehrt blieb. Kurz vor Schluss kam Ahrem dann durch einen Elfmeter noch zum Ausgleich.

Fazit zu diesem Spiel, super Einsatz von allen Jungs, schöne Kombinationen und einfach ein super Spiel, was wir verdient gehabt hätten zu gewinnen. Super war neben der 4 Tore Gala von Adrian, Jannis B. mit seine Pässen und seinem Einsatz im Zentrum, Julian der seine Seite super zu gemacht hat und Eric der mit seinen Sprints so manchen Gegner und auch unsere Eltern zum Staunen brachte.

Alles in allem waren diese Wochen ein auf und ab, zwischen wegschauen und Extase, aber was nie wirklich verloren ging war der Spaß,dass ist nunmal das wichtigste.

 

Paul Linnartz, 28. Mai 2016

 

Weiter auf Erfolgskurs

 

Mittwochabend, der Spitzenreiter empfängt im Derby und Flutlichtspiel den Tabellenzweiten - Fußballherz, was willst du mehr? 

 

Mit viel Selbstvertrauen nach zuletzt tollen Siegen gingen unsere Jungs in das Nachholspiel gegen den SV Grün-Weiß Brauweiler. Da den Gästen am Samstag zuvor nicht genügend Spieler zur Verfügung standen, stimmten unsere Trainer einer Spielverlegung zu. Im Gegenzug einigte man sich am gestrigen Abend darauf, dass in Halbzeit 2 mit "8 gegen 8" gespielt werden würde, da unser neunter Spieler, Robin, wegen einer Schulveranstaltung nur im ersten Durchgang mitwirken konnte. So schaut Nachbarschaftshilfe aus! 

 

Das Spiel, welches durch einen Vater Seitens GWB geleitet wurde, begann pünktlich und direkt mit ersten guten Szenen für die in schwarz-gelb spielenden Gastgeber. Frühes Pressing sorgte in den ersten Minuten für Nervosität in der Abwehrreihe von Brauweiler. Die Überlegenheit in der Anfangsphase konnten die Jungs von Christoph und Paul jedoch zunächst nicht in ein Tor verwerten. 

Im Laufe der ersten Halbzeit wurde Brauweiler immer spielstärker und wir ließen uns tief in die eigene Hälfte drängen. So war es zwischenzeitig allein David im Tor zu verdanken, dass es noch 0-0 stand. Nahezu weltklasse waren seine Paraden auf der Torlinie. 

Mitten in der besten Phase des gesamten Spiels von Brauweiler war es, ja man muss schon fast sagen der überragend spielende Nils, der den zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften Führungstreffer gelang. Nur kurz später und unmittelbar vor der Halbzeit führte ein sehenswerter Spielzug zur 2-0 Pausenführung. Jannis B. schickt Nils steil in Richtung Strafraum, der den Ball quer auf Robin legt. Aus wenigen Metern lässt Robin dem Torhüter keine Chance, netzt ein und "darf" nun auf seine Schulveranstaltung gehen. Allen anderen standen weitere 30 Minuten Lokalderby bevor...

Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete: Glessen cleverer und vor dem gegnerischen Tor effizient. Spätestens als Nils in der 38. Spielminute auf 3-0 erhöhte schien der Drops gelutscht. 

Doch völlig unnötig stellten unsere Jungs für drei Minuten das Fußballspielen ein. Ehe man sich versehen konnte stand es wie aus dem Nichts nur noch 3-2. Kippte nun das Spiel? Nein! 

Mit viel Einsatz kämpfte man sich zurück in die Partie und übernahm diese auch wieder mehr und mehr. In dieser Phase war es vor allem Adrian, der dem Spiel seinen Stempel aufdrückte. Ballgewinne im Mittelfeld, intelligente Pässe in die Sturmspitze und ein Hammer aus knapp 20 Metern unter die Latte. Was war denn bitteschön das? 4-2 und die Weichen wieder auf Sieg gestellt! Im direkten Anschluss ein Einwurf von Adrian in den Lauf von Nils, 5-2, die endgültige Entscheidung.

Glessen drückte nun auf das halbe Dutzend Tore, doch gingen die Schüsse nun meist knapp neben oder über das Torgehäuse. Zudem hätte es noch einen 9-Meter geben können, doch der ansonsten sehr gut pfeifende Schiedsrichter (an dieser Stelle ein Kompliment, vor allem mit Blick auf die Abseitsentscheidungen!) entschied auf Foul an der Strafraumgrenze. 

In der Schlussminute gelang GWB noch der erneute Anschlusstreffer zum 5-3, doch zu diesem Zeitpunkt waren die Schwarz-Gelben mit den Gedanken schon in den Osterferien, welche man im Übrigen von der Tabellenspitze aus genießen darf! 

 

Fazit: Der Schreiber dieser Zeilen war verblüfft, wie sich die Mannschaft seit Herbst weiterentwickelt hat. Bis auf zwei kleinere Schwächephasen war das eine ganz starke Teamleistung gespickt mit drei absoluten top Einzelleistungen. David, Adrian und Nils waren am gestrigen Abend der Garant für den Derbysieg.  

Jungs, bleibt weiter am Ball! Geduld zahlt sich aus, ihr wachst gerade zu einer richtig guten Mannschaft zusammen. Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg in den restlichen Saisonspielen. 

 

Tobias Jakumeit, 17. März 2016

 

 

Sieg im Heimspiel

 

Hochverdienter zweiter Saisonsieg in einer kleiner Schlammschlacht, 3:2 gegen Kirchklein Troisdorf. Trotz des Fehlens von Jannis B. und Julius gewann die Mannschaft zuhause verdient.

 

Das Spiel begann gut und es spielte nur der SC Glessen, hinten kaum unter Druck und vorne Chance auf Chance. Erst um die 20min war es dann Adrian nach schönem Zuspiel von Julian der das 1:0 erzielte. Doch dann kurz vor der Halbzeit kam Kirchklein Troisdorf durch ihre einzigen beiden offensiv Aktionen zur sehr unverdienten 2:1 Führung, womit es dann in die Pause ging.

 

Die zweite Halbzeit begannen unsere Jungs dann leicht verunsichert und unruhig, dennoch spielte eigentlich nur der SC Glessen nach vorne. Folgerichtig erzielte Robin nach einer Flanke von rechts etwas glücklich den hochverdienten Ausgleich. Danach mit mehr Sicherheit wollten die Jungs jetzt ihren verdienten Sieg klar machen. Besonders Nils rieb sich wie schon das ganze Spiel besonders auf. Adrian setzte dann 5 min vor Schluss einen Abraller ins Netzt und es Stand 3:2. Bis auf eine wirklich nennenswerte Chance lies die Abwehr um Lars danach auch nichts mehr zu und so war der Sieg gesichert.

 

Fazit: Wir hätten heute auch 4 oder 5 zu 1 gewinnen können aber durch 5 schwache Minuten wurde es leider nochmal spannend, aber am Ende haben sich die Jungs ihren verdienten Sieg erspielt.

 

Paul Linnartz, 06. März 2016

 

 

Testspielerfolg im Derby

 

4:3 Sieg nach einem harten Kampf im Testspiel gegen Niederaußem.

 

Das erste Testspiel der Saison war vorbei und alle zufrieden und erleichtert. Am Anfang des Spieles machten unsere Glessener Jungs direkt Druck was schließlich zu einem Abwehrfehler des Gegners und dem 1:0 für uns durch Jannis B. führte. Kurze Zeit später erhöhte Nils nach einer schöne Kombination über rechts mit abschließender Flanke auf 2:0. Danach wurde Niederaußem stärker und wir verloren etwas die Konzentration so dass es trotz ein paar super Paraden von David mit 2:2 in die Halbzeit ging.

 

Kurz nach der Halbzeit machte Niederaußem dann das 2:3 aber unsere Jungs zeigten Moral und nach einer kurzen Schockphase kämpften sie sich eindrucksvoll zurück. Die kommenden 20 min spielte bis auf wenige Konter nur noch der SC Glessen. Folgerichtig erzielte Nils nach einem schönen Angriff aus dem Gewühl das 3:3. Nils war es dann auch der mit seinem super Einsatz das 4:3 einleitete, dieses erzielte Adrian dann mit einem schönen Distanzschuss.

 

Als Fazit ist zu sagen das alle Jungs super Einsatz gezeigt haben und besonders in der zweiten Halbzeit ein tolles Spiel abgeliefert haben, sodass dieses Spiel ein super Anfang war und es jetzt weiter nach vorne gehen sollte.

 

Paul Linnartz, 25. Februar 2016

 

 

Auf die ersten Saison-Punkte warten wir weiter…

 

…aber mit der Leistung nicht mehr lange!

 

Samstagmittag, sonniges Herbstwetter bei perfekten Fußballtemperaturen, die ersten Blätter wehen über den Sportplatz des Glessener Waldstadion. Eine perfekte Kulisse, um nun endlich die so ersehnten ersten Zähler der Saison einzufahren. Da die beiden etatmäßigen Trainer im Urlaub verweilen, ist kurzer Hand der Schreiber dieser Zeilen eingesprungen. Bewaffnet mit einem Spickzettel aller Vor- und Nachnamen, Rückennummern und Erläuterungen, welcher Spieler auf welchen Positionen spielen kann, herrschte vor dem Spiel durchaus Optimismus beim „Ersatz-Coach“.

 

In der Kabinenansprache wurde den Jungs eines klar vermittelt: Heute geht was gegen den VfR aus Stommeln! Die bisherigen Niederlagen aus den Köpfen streichen, denn im Training hat man ja gesehen: Wir können Fußball spielen. 

 

Doch nach nur drei Minuten lagen wir bereits früh mit 0-1 im Rückstand. „Schuld“ war das Abseits. Nicht, weil es Abseits gewesen wäre, sondern vielmehr, weil die „Abseitsfalle“ noch nicht verinnerlicht wurde. Wie auch, nach nur bisher drei Saisonspielen. Aber unsere Jungs ließen sich von dem Gegentreffer nicht beirren und zeigten ein um das andere Mal, dass man durchaus in der Lage ist zu kombinieren und Tormöglichkeiten zu kreieren. Die besten Chancen zum Ausgleich hatten Eric (Kopfball an die Latte) und Jannis Br., der nach einem guten Solo über das halbe Spielfeld am Ende leider nur das Außennetz traf. Stommeln hingen spielte cleverer und zog bis zur 25. Minute schließlich auf 0-4 davon. Wieso? Individuelle Fehler - teils im eigenen Strafraum - die passieren, wenn man sich nicht durchweg konzentriert und nicht 100%ig bei der Sache ist. Mit dem Pausenpfiff dann aber doch ein kleiner Hoffnungsschimmer: Freistoß auf halb rechter Position, rund 15 Meter vom Tor entfernt. Dem Zuruf von draußen „Jannis, konzentrier dich!“ folgte ein blitzsauberer Schuss in den oberen, linken Winkel. Jawohl, geht doch!

 

Dennoch waren viele enttäuschte Gesichter in der Kabine zu sehen. Gar nicht mal (offensiv) so schlecht gespielt, und dennoch lag man quasi uneinholbar mit drei Toren in Rückstand. Minimum zwei Gegentreffer wären ganz leicht zu verteidigen gewesen, vorne hätte man zwei Tore mehr schießen müssen. Ein kleines Rechenspiel ergibt: Wir hätten auch mit etwas Glück 3-2 führen können.

Eine alte Fußballweisheit sagt: „Man richtet sich nicht nach dem Gegner, der Gegner soll sich nach uns richten.“ Dazu stand die Idee der Positionswechsel, die dem Ersatz-Coach im Kopf schwebte, nicht auf seinem Spickzettel. Dennoch wurde die Mannschaft zur Halbzeit mal gehörig umgestellt und der taktischen Auslegung des VfR’s angepasst. Ebenso gab´s eine Menge Zuspruch an die Spieler, denn das Vertrauen an die eigene Stärke war nach den bisherigen Spielen kaum noch vorhanden.

 

Und siehe da, plötzlich stand eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz. Eine Mannschaft, die nicht nur an sich glaubte, sondern auch an die Sensation hier doch noch mal zurück ins Spiel zukommen. Glessen nun nicht nur stärker als im ersten Durchgang, sondern auch besser als die Gäste aus Stommeln. Als erster belohnte sich Jannis für sein gutes Spiel mit seinem zweiten Treffer. Zwar gelang dem VfR kurzer Hand das 2-5 und stellte so den alten Torabstand wieder her, doch wir spielten weiter fröhlich nach vorne. In der Folge war es zwei Mal Kapitän Nils der zum 3-5 und 4-5 Anschluss traf. Die letzten Minuten wurden zu einer Zitterpartie. Die Abwehr aufgelöst, den Torwart bis zur Mittellinie nach vorne geordert, Möglichkeiten wie Sand am Meer, doch der Ball wollte einfach kein fünftes Mal den Weg ins Stommelner Tor finden…

 

Nach einer kurzen Phase der Enttäuschung direkt nach dem Abpfiff, in der auch ein paar kleine Tränen flossen, folgte aber sehr schnell Zufriedenheit und sogar ein bisschen Stolz auf die eigene Leistung, schließlich wurde die zweite Halbzeit mit 3-1 gewonnen!

 

Fazit: In dieser Truppe steckt einiges an Potential. Klar, in den Rückspielen gegen Brauweiler und LöWi muss das Ziel sein, so wenige Gegentore wie möglich zu kassieren. Aber gegen Fliesteden und Stommeln ist mit einer Leistung wie in den zweiten 30 Minuten auf alle Fälle ein Sieg möglich. Hierfür drückt euer gestriger Ersatz-Coach euch beide Daumen!!

 

Natürlich gehen die Glückwünsche zum Sieg an den VfR Stommeln und seinem Trainer, mit dem das Coachen von draußen viel Spaß gemacht hat. Ebenfalls ein Danke an Christoph und Paul, die mir das Vertrauen geschenkt haben, ihre Mannschaft im gestrigen Spiel zu übernehmen. Gerne jederzeit wieder, ist ne’ klasse Mannschaft!

 

Tobias Jakumeit, 27. September 2015

 


Spiele gegen Brauweiler und Lövenich-Widdersdorf

Die beiden Spiele kann man sehr gut zusammenfassen, da beide ähnlich verliefen. So gab es bei beiden eine gute und eine weniger gute Halbzeit. Gegen Brauweiler hielten wir uns in der ersten Halbzeit noch relativ gut Stand, gegen Lövenich-Widdersdorf fingen wir uns jedoch erst in der zweiten Halbzeit. So wurden beide Spiele recht hoch verloren. Dies war aber von vorherein zu erwarten, als man sich die anderen Ergebnisse der ersten Spieltag anschaute. So haben wir in den ersten zwei Spielen direkt mit den Hammergegner zu kämpfen, die unserer Meinung völlig falsch in unserer Staffel sind und so die anderen Vereine echt zu kämpfen haben! Jetzt liegt es daran, die Motivation der Spieler bis zum nächsten Spiel gegen Fliesteden wieder aufzubauen, wo wir dann wenigstens vor dem Spiel mit einer Chance zu Gewinnen hinfahren dürfen. Hier ein Appell an die beiden Vereine und Staffelleiter, meldet und teilt euch doch in der richtigen Stärke ein! Es ist unverschämt, unfair und die Trainerarbeit extrem erschwerend für die anderen Vereine und ärgert uns massiv! Und feuch bringt das doch auch nichts erfolgversprechendes.


Christoph Schmitz, 15. September 2015



Ausflug zum Freundschaftsspiel 1. FC Köln gegen die Rhein-Erft-Auswahl

Zur Saisonvorbereitung gehörte, neben ein paar Testspielen, auch das Spiel vom FC gegen die Rhein Erft Auswahl uns anzugucken. Als gemütlicher Mannschaftsausflug initiiert fuhren wir so nach Niederaußem und sahen einige Chancen und Tore. Die Jungs sollten sich einmal vom Nahen angucken, wie es so die Profis machen, damit Sie dann genauso gut in die Saison starten können, wie der FC es tat. Insgesamt ein sehr schöner Ausflug, der allen Spaß gemacht hat. Vielen Dank an die Organisatoren.


Christoph Schmitz, 15. September 2015


Unsere nächsten Heimspiele:

 

1. Mannschaft

FC Berrendorf

So., 03. Sep. 2017

15:15 Uhr

 

2. Mannschaft

Erfa Gymnich

So., 03. Sep. 2017

12:45 Uhr

 

Folge uns auf Facebook und Instagram oder schreibe uns eine E-Mail.

Klick einfach auf die Buttons.